Wohlfühlen im (Home)Office

photo: pixabay
photo: pixabay

Persönlichkeit mit Stil

Homeoffice in der Wechselwirkung zur Büro-Präsenzpflicht. Was bleibt, was geht? Aktueller Zeitgeist und Trendprognosen hin oder her ist sicher, dass im Leben die Veränderung stetig ist. Wieso sich den Kopf darüber zerbrechen. Ich persönlich, finde lieber praktische Lösungen. Wie zum Beispiel den

 

Balance-Look - für das Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Freizeit

 

Vieles ist lockerer geworden, und man fühlt sich erleichtert, es teilweise lässiger nehmen zu können. In der langen Homeoffice-Pflicht wurde einiges toleriert oder schlich sich ein. Doch bleiben wir ehrlich, eine Erwartungshaltung, sowie die Wirkung bleiben. Alles variiert, aber schlussendlich geht es um grundsätzliche Themen wie: Respekt, Wertschätzung und Toleranz – für sich selbst und sein Gegenüber. Und wir wirken immer, auch online während dem Video-Call.

 

Einer meiner Empfehlungen lautet: «lässig ja, nachlässig nein». Alles mit Mass. Aber so kuschelig und «soft» wir uns auch gerne kleiden, sollten wir unseren Fokus besser auf andere «Soft-Skills» wie die Wirkung legen. In unsichereren Zeiten sind Wohlfühlen und Selbstsicherheit hilfreicher denn je.

 

Wir unterscheiden zum Beispiel zwischen Business Casual und Privater Kleidung, ein Touch Business bei Business macht Sinn, oder? Ein Homeoffice-Outfit mag entspannter daherkommen als sogenannte «Loungewear» (die etwas feinere Homewear, wo man zu Hause und unterwegs eine gute Figur macht und die Gemütlichkeit nicht zu kurz kommt). Wenn es aber nur noch an eine Pyjama-Party erinnert, kann die Wirkung ungewünschte Auswirkungen erzeugen. Es gibt eine Vielfalt an passenden Ausdrucksmöglichkeiten für einen individuellen Balance-Look. Der kann verschiedene Elemente, Details oder Stilbrüche enthalten:

  • Sportlicher Chic für entspannte Arbeitstage
  • Relaxte Eleganz für nervenaufreibende Meetings
  • Machtfarbe für Klartext ohne Worte

Es hat auch Vorteile, die eigene Persönlichkeit als Markenbotschafter für den Betrieb zu sehen und mit dessen Erwartungshaltung abzustimmen. Schlussendlich sind die Mitarbeitenden das Aushängeschild des Betriebes. Sie unterstreichen mit ihrem Auftritt das Image des Betriebes und tragen massgeblich dazu bei, dass ein Betrieb erfolgreich ist und bleibt. Kundengewinnung und Kundenbindung geschehen oft auf zwischenmenschlicher Basis, weil die konkurrierenden Anbieter in etwa gleiche Konditionen und Mehrwerte bieten. Was am Schluss entscheidet ist der Mensch, das persönliche Miteinander – wir sind und bleiben Menschen und keine Maschinen. Und so wie die Maschinen Hilfsmittel sind, sind Kleider, Frisuren, Gepflegtheit, Verhalten usw. die Gewürze, die das Ganze schmackhaft machen. Auch hier gilt - Mass halten - sprich, ob es geschmacklos oder zu scharf wirkt.

 

Es braucht beides: Spielraum für Individualität und Rahmenbedingungen. Empfehlungen, welche Erscheinung gewünscht ist, vermittelt auch Sicherheit über die Erwartungshaltung. Zudem können durch gemeinsame Elemente eine Teameinheit visuell unterstützt sowie Dazugehörigkeit vermittelt werden.

Es geht um den Fokus auf das Wesentliche. Es geht nicht darum Uniformen einzuführen oder um Spitzfindigkeiten, sondern darum seinen Mitarbeitenden Hand zu bieten, wie ihr Auftritt sein kann. Das Investieren in eine authentische und kongruente Wirkung des Teams bringt viele Vorteile für jeden Einzelnen sowie für den betrieblichen Erfolg. Direkte Auswirkungen sind spürbar. Diese zeigen sich in Form von Mitarbeiterzufriedenheit, Kundentreue, erfolgreiche Vertragsabschlüsse usw. Investieren in nachhaltige Mehrwerte: wenn sich Menschen wohl fühlen und sich gerne für ihren Betrieb ins Rampenlicht stellen, liefern sie eine Glanzleistung ab.

 

Finde deine innere & äussere Balance für dich und dein Team. 

 

Herzlich,

Fabienne

 

Blog - 3 Stoffe und wissenswerte Fakten dazu

© Fabienne Steffen