Eine gesunde Egoistin

photo: Fabienne Steffen
photo: Fabienne Steffen

Persönlichkeit mit Stil

Esther Niffenegger schritt mit taktvollem Schritt (kein Wunder, sie ist im Militär) an mir vorbei. Sie fiel mir sofort auf. Eine sympathische Frau, dachte ich mir und man könnte noch viel mehr aus ihr herausholen. Wie das Leben so spielt, vernetzte uns ein gemeinsamer Bekannter. Seit dem ersten Moment teilen wir unsere unterschiedliche Frauenpower mit einer grossen Portion Wertschätzung.

 

Esther meistert viele verschiedene Rollen, nach meinem Motto: «authentisch & kongruent». Mal ist es hilfreich nahbar zu wirken, dann muss ein praktischer Lookwechsel her oder ihre Worte sollen visuell unterstrichen werden, denn die Menschen schauen bekanntlich mehr zu, als sie zuhören.

 

So stimmen wir ihre Erscheinung für die verschiedenen Auftritte ab. Gerade kürzlich für ihr neues GL-Portrait. Sie strahlte, fühlte sich sichtlich wohl und legte eine starke Performance hin. Ein Vorbild, und der gelbe Riese kann sich glücklich schätzen, dass sie mit anpackt, Gutes zu bewirken. Denn wir können nicht nicht wirken.

 

Zweifache Mutter, Vollzeit-Chefin, Kollegin, Privatmensch - ein Schauspiel in verschiedenen Rollen. Was hilft dir, deine Rollen zu wechseln und dir selbst treu zu bleiben?

In unserem Alltag verfallen wir alle immer wieder in unterschiedliche Rollen. Ich bin in meinem Rollen authentisch, d.h. ich gebe mich wie ich bin und lebe weitestgehend nach meinen Vorstellungen. Ich betreibe kein Schauspiel und bin eine "gesunde Egoistin". Ich nehme mir Zeit meine eigenen Meinungen zu bilden und meine Erfahrungen zu reflektieren. Ich vertraue zudem auf meine Gefühle.

 

Eine Chefin ist nur so stark, wie die Personen dahinter - stimmt das?

Weil ich als Chefin nicht alles selbst machen kann, habe ich gelernt, Aufgaben zu verteilen. Mein Leitungsteam besteht aus Führungskräften und meiner Assistentin. Wir arbeiten gemeinsam an der Erreichung unserer gemeinsamen Ziele. Wir haben eine hohe Teammoral, d.h. alle haben ein Team-Gefühl. Aufgaben werden gemeinsam gelöst. Ich vertraue meinem Team zu 100% und somit kann auch die Chefin einmal fehlen. 

 

Mutter & Karriere - gelebtes Modell bei deinem Arbeitgeber?

Wenn der Arbeitgeber die richtigen Rahmenbedingungen schafft und die Betreuungsfrage geklärt ist, ist die Karriere mit Kind möglich. Die Betreuung übernimmt in unserer Familie mein Mann und Vater unserer Töchter. Die Schweizerische Post ermöglicht mir einen grosszügigen Mutterschaftsurlaub und die Rückkehr in meine Funktion. Sie ist ein sehr vorbildliches Unternehmen, was die Vereinbarkeit von Beruf und Familie anbelangt.

 

Zur Person

Esther Niffenegger: Leiterin Region Mitte, Geschäftsleitungsmitglied Operations bei Die Schweizerische Post, Jahrgang 81, glücklich verheiratet, leidenschaftliche Mutter von zwei wunderbaren Töchtern, ausgebildete Ökonomin, erprobte Krisenmanagerin, Netzwerkerin – und mit vollem Herzen Coach.

 

Alles Gute für dich, Esther - bald hat dich die Business-Welt nach deinem Mutterschaftsurlaub wieder zurück.

 

Herzlich,

Fabienne

© Fabienne Steffen